Monitoring Kosten: Fazit

Social Media Monitoring Kosten

Jede Social-Media-Agentur hat ihr eigenes Preismodell. Bei einer prozess- und wissensorienterten sowie neuwertigen Dienstleistung wie dem Monitoring ist es sinnvoll, die Kosten nicht in standardisierte oder vorgefertigte Muster integrieren zu wollen.

Die Agenturen bestimmen ihre Prozesse und Kosten weitgehend selbst und haben in den letzten Jahren eigene Erfolgsmodelle mehr oder weniger entwickelt. Diese Vielfältigkeit der Preisstrukturen ermöglicht auch den Vergleich zwischen den Agenturen. Individuelle Angebote lassen den Auftraggeber erkennen, wie die Anbieter ihre Prioritäten setzen und welche Kompetenzen sie mitbringen. Die Preisstruktur kann dann als Road Map für den gesamten Monitoring-Ablauf dienen.

Angebote werden gewöhnlicherweise nicht kurz gefasst und beinhalten detaillierte und nachvollziehbare Erläuterungen der Leistungen und Preise. Das zeigt, dass die Agentur klare und etablierte Berechnungsmodelle einsetzt. Wenn ein gutes Monitoring-Konzept an eine Preisgestaltung gekoppelt ist, ist sie für den Auftraggeber am ehesten nachvollziehbar.

infospeed international 

Goldbach Studie 2014

Top Monitoring Tools 

VICO Analytics (welches nun web2monitor voll integriert hat) gehört weltweit zu den TOP 15 MONITORING TOOLS - das hat die neue Goldbach-Evaluation ergeben.

>>
zur Studie


Innovationspreis-IT

Innovationspreis 

VICO Analytics (welches nun web2monitor voll integriert hat) von VICO Research wurde aus über 5.000 eingereichten Bewerbungen mit dem Prädikat "BEST OF 2014" in der Kategorie "Web 2.0 & Social" ausgezeichnet.

>>
zur Preisverleihung


Bekommen Sie weitere Infos über unser >> Newsletter


Mitglied im:

BVM Mitglied 


BVMM 


Fraunhofer Studie über
infospeed

Fraunhofer Social Media Monitoring 


Folgen Sie uns auf:

Twitter Monitoring 

YouTube Monitoring